02336 / 40 89 - 0WebAkte

MANDANTENINFO 38. Ausgabe

Beitrag zum Thema Mandanteninformation · 20.10.2012

Das Internet hat in den vergangenen 20 Jahren Einzug in nahezu alle Bereiche
des täglichen Lebens gehalten und beschäftigt damit mehr und mehr
auch die Gerichte.
Das soziale Netzwerk Facebook hat nach eigenen Angaben jüngst die Marke
von 1 Milliarde aktiven Nutzern weltweit überschritten. Auch in Deutschland
sind Millionen von Usern täglich auf Facebook online. Doch welche
rechtlichen Konsequenzen drohen, wenn man sich online allzu offenherzig
über seinen Chef und den Job äußert? Die Antwort finden Sie im Innenteil
unserer Mandanten-Info.
Was geschieht, wenn sich ein unbekannter Dritter in Ihren eBay-Account
einloggt und Waren ersteigert? Müssen in diesem Fall Sie die Waren tatsächlich
bezahlen? Auch diese Frage werden wir Ihnen beantworten.
Haften Sie als Inhaber eines Internetanschlusses stets für illegale Downloads,
auch wenn beispielsweise Ihr Ehegatte oder Lebenspartner den Verstoß
begangen hat? Auf die Antwort dürfen Sie gespannt sein.

Eine angeregte Lektüre und ein reueloses „Surfen“ im Internet wünscht Ihnen
Ihr Anwaltsteam

Zurück zur Übersicht